Worms-City - Wir in Worms

Das war der Nibelungenlauf in Worms 2016

Jährlich im September findet in Worms der Nibelungenlauf statt. Erst am 10. September 2017 werden sich die Läufer und Läuferinnen erneut zu diesem Ereignis in Worms treffen – Zeit für einen Rückblick auf den vergangenen Nibelungenlauf, der am 10./11. September 2016 in Worms unter dem Motto „Jeder ist ein Gewinner“ stattfand. Das Motto verwies dabei auf die Möglichkeit für jeden Interessierten, ob Profisportler oder Laie, an diesem Lauf teilzunehmen.

Nicht nur Läufer, sondern auch Walker waren eingeladen, die Strecke durch die Wormser Innenstadt im Zuge dieses Wettbewerbs zu absolvieren. Unterschiedliche Streckenoptionen standen dabei zur Verfügung: So bestand die Möglichkeit, einen Halbmarathon, bei dem die Teilnehmer zwei Runden laufen müssen, oder eine Strecke mit einer Länge von zehn Kilometer für Walker zu absolvieren. Zusätzlich gab es auch einen Ü60-Lauf, einen Frauenlauf und einen Schülerlauf.


Sämtliche Strecken werden beim Nibelungenlauf auf Asphalt absolviert; da sich nur wenige Kurven und Steigungen im Streckenablauf befinden, werden auch Amateursportler nicht überfordert. Zusätzlich sind alle fünf Kilometer Getränkestationen installiert; hinter der Ziellinie steht für die Teilnehmer dann ein Catering zur Verfügung.

Luxemburger Pitt Schneider gewann den Halbmarathon

Auf dem neu angelegten Festplatz am Rhein wurde Mitte September ein ganzes Wochenende dem Laufevent gewidmet. Nach zahlreichen Veranstaltungen am 10. September fand am darauf folgenden Tag der Lauf statt; die feierlichen Siegerehrungen schloßen den Nibelungenlauf ab. Der Luxemburger Pitt Schneider hat 2016 bei der 13. Auflage vom Nibelungenlauf in Worms bei seiner ersten Teilnahme den ersten Platz im Halbmarathon belegt und sich damit für die Teilnahme am Frankfurter Marathon im Oktober vorbereitet.

Mit einer Zeit von 1:17:06 konnte er auch aufgrund der ungewöhnlich heißen Temperaturen jedoch den Wormser Rekord von 1:08:57 aus dem Jahr 2008 nicht knacken. Bei den Frauen konnte zum ersten Mal eine Teilnehmerin ihren Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen: Die Vorjahresbeste Tinka Uphoff erreichte eine Zeit von 1:23:18, wobei sie ihren Vorjahresrekord von 1:23:18 knapp verfehlte. Auch sie bereitete sich mit der Teilnahme am Wormser Nibelungenlauf auf den Marathon in Frankfurt vor. Über die Distanz von zehn Kilometern haben in diesem Jahr drei Athleten aus Worms die besten Ergebnisse erbracht.

Wer sich für Rekorde und sportlichen Wettbewerb interessiert, der kann mit Sportwetten auf die Etablierung neuer Bestmarken in den unterschiedlichsten Sportarten setzen. Ein Blick auf alle Wettanbieter mit Paysafecard in der Übersicht zeigt Interessierten, bei welchen Buchmachern die spontane und sichere Einzahlungsmöglichkeit mit einer im Einzelhandel zu erwerbenden Paysafecard möglich ist.

Über 2000 Teilnehmer waren dabei

Seit 2004 findet der Nibelungenlauf statt; über 2000 Starter aus 36 Nationen waren auch bei der aktuellen Auflage der Läufe in Worms dabei. Die Laufstrecke umfasst eine Strecke durch die Wormser Innenstadt. Die Strecke ist dabei gesäumt mit zahlreichen Stationen, die den Teilnehmern die Geschichte der ältesten Stadt Deutschlands und die Nibelungensage nahebringen. So findet der Abschluss des Laufes unweit des Hagen-Denkmals statt, während die Teilnehmer auf dem Weg auch am Nibelungen-Museum und an einigen Nibelungenstraßen vorbei kommen. (anzs 09/2016)