Worms-City - Wir in Worms

Die ersten Kontaktlinsen: Das sollte man wissen

Viele Brillenträgerinnen und Brillenträger möchten einmal Kontaktlinsen ausprobieren. Nachdem man sich an sie gewöhnt hat, sind sie eine praktische und unauffällige Alternative zur Brille. Doch rund um die Linsen gibt es einige Fragen, die angehende Kontaktlinsenträger und Anfänger beschäftigen.

Wo bekomme ich die Linsen her?

Die ersten Linsen bekommt man beim Optiker. Er setzt geeignete Linsen ein, sodass man sie zunächst ausprobieren kann. Wenn sie sich unangenehm anfühlen, testet der Träger weitere. Erst wenn die richtigen gefunden wurden, können sie bestellt werden. Wenn man dann weiß, welche man braucht, kann man sie auch in der Drogerie besorgen. Besonders gut verträgliche Kontaktklinsen wie die Proclear von CooperVision kann man auch in Vorteilsgrößen im Internet bestellen. Dennoch sollte man die Augen regelmäßig beim Augenarzt kontrollieren lassen, falls sich etwas ändert. Hinweis: Dieses Vorgehen trifft nur für weiche Kontaktlinsen zu. Harte Linsen müssen immer vom Optiker angepasst werden.


Eignen sich Kontaktlinsen für den Sport?

Tatsächlich ist Sport ein Grund für viele Brillenträger, sich Kontaktlinsen zu besorgen. Denn die Brille ist empfindlich und kann stören; die Gläser können beschlagen und dadurch die Sicht verschlechtern und bei einem Sturz sogar beschädigt werden. Mit Kontaktlinsen ist die klare Sicht gewährleistet, was für die Koordination besonders wichtig ist.

Kann ich sie beim Schwimmen tragen?

Zwar können einige Kontaktlinsen auch beim Schwimmen eingesetzt werden. Trotzdem wird empfohlen, nicht mit Kontaktlinsen ins Becken zu gehen. Denn mit dem Wasser können Mikroorganismen auf die Linsen gelangen und das Auge schädigen. Experten empfehlen, sich lieber eine wasserdichte Schwimmbrille anzuschaffen, die ein Optiker gegebenenfalls mit einer Folie in der richtigen Sehstärke versehen kann.

Ist Wasser generell verboten?

Aus dem oben genannten Grund sollten Kontaktlinsen immer mit sterilem Pflegemittel statt mit Leitungswasser gereinigt werden müssen. Es erklärt auch, warum die Linsen beim Duschen nicht in Kontakt mit dem Wasser kommen sollten. Nimmt man sie also nicht vorher heraus, müssen die Augen unter der Dusche geschlossen bleiben. Mit Linsen in die Sauna zu gehen ist allerdings kein Problem.

Was passiert, wenn ich die Linsen beim Schlafen trage?

Vor dem Schlafengehen werden die Kontaktlinsen immer herausgenommen. Trotzdem kann es passieren, dass man einschläft, während die Kontaktlinsen noch eingesetzt sind. Am besten sollte man darauf achten, dass das nicht zu häufig geschieht und dass man sie generell nicht länger als empfohlen drinlässt, da die Augen dadurch gereizt werden. Nimmt man sie dem Zubettgehen heraus, können sich die Augen entspannen und Sauerstoff tanken. (anli 10/17)