Worms-City - Wir in Worms

Die Fallen des Mietwagens

Um auch im Urlaub oder generell an seinem Reiseziel mobil zu bleiben, empfiehlt sich die Meinung eines Autos vor Ort. Mit einem Auto gilt man immer noch als extrem unabhängig. Immerhin ist man nicht an einen Fahrplan gebunden, ein Sitzplatz ist garantiert. Ebenso eignet sich dieser perfekt um die Umgebung auf eigene Faust erkunden zu können. Die beste Zeit sich um einen Mietwagen zu kümmern, ist bereits vor Antritt der Reise.

Denn beginnt man die Suche erst am Reiseziel, kann diese sich als kompliziert erweisen, da die Auswahl eingeschränkt sein kann. Bei der Meinung eines Wagens ist aber dennoch einiges zu beachten. Das günstige Angebot ist nicht immer das Beste. Um sich vor Abzocken zu schützen, sollten die Regelungen, welche vom Mieter unterschrieben werden müssen, genau angesehen werden.

Die Fallen

Während des Gesprächs mit dem Angestellten der Wagenvermietung, sollte genau darauf geachtet werden, welche Vorschläge dieser bringt. Denn gerne werden zusätzliche Versicherungen, welche eigentlich nicht vonnöten wären, angeboten. Um trotzdem alles Sehenswertes möglichst günstig zu Gesicht zu bekommen, zahlt sich die Frage nach einer Erklärung auf jeden Fall aus. Des Weiteren sind Reifen, Unterboden und Ähnliche meist nicht in der Versicherung enthalten.
Auch die Tankregelung sollte geklärt werden. Denn viele Vermieter setzen auf die voll-leer Tankregelung. Man erhält also das Auto vollgetankt, und gibt es leer zurück. Doch wer fährt das Gefährt schon bis zum letzten Tropfen leer? Besser ist hier die voll-voll Tankregelung, bei welcher selbst getankt wird.
Die Mietdauer sollte ebenfalls beachtet werden. Denn ein Miettag dauert immer genau 24 Stunden. Überschreitet man diese 24 Stunden, muss ein weiterer ganzer Tag bezahlt werden.
Wird der Mietwagen nicht an der gleichen Stelle zurückgegeben, wo er abgeholt wurde, können ebenso Zusatzkosten entstehen. Zusatzleistungen wie Kindersitze, Navigationsgeräte und Dachträger werden überteuert angeboten.


Der Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt für die Buchung eines Mietwagens ist mindestens drei bis vier Monate vor Urlaubsbeginn. Eine Buchung in der Nebensaison ist meist günstiger als in der Hauptsaison. Ein Engpass muss nicht gefürchtet werden. Vor dem Urlaub bleibt ebenso noch genug Zeit um verschiedene Anbieter zu vergleichen. Der Mietpreis schwankt meist sehr stark regional.

Weitere Tipps

Bei der Abholung muss darauf geachtet werden, dass alle Vorschäden am Wagen vermerkt werden. Ansogst kann es leicht passieren, dass man für diese Schäden herangezogen wird. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Fotos des Wagens gemacht werden.
Ist die voll-voll Tankregelung in Kraft, muss der Tankbeleg unbedingt aufbewahrt werden.
Diese muss bei der Rückgabe vorgezeigt werden. (mija 09/16)