Worms-City - Wir in Worms

Der 1. FC Kaiserslautern ist gut gestartet

Beim 1. FC Kaiserslautern herrschte am Ende der letzten Spielzeit große Trauer bei den Fans, bei der Mannschaft und auch bei den Verantwortlichen. Schließlich verpassten die Lauterer am letzten Spieltag ganz knapp den möglichen Aufstieg und mussten sich am Ende mit dem unbefriedigendem 4. Tabellenplatz zufriedengeben. Aber auch für diese Saison hat der Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz bereits verlauten lassen, dass man auch in dieser Saison gerne wieder bis zum letzten Spieltag im Rennen um den Aufstieg dabei sein möchte.

Die Roten Teufel sind mit einem Sieg gestartet

Für Kaiserslautern ging es am ersten Spieltag direkt nach Duisburg, wo sich die Zuschauer auf ein traditionsreiches Duell zwischen dem Gastgeber MSV Duisburg und dem 1. FC Kaiserslautern freuen durften. Dabei reisten logischerweise die Lauterer als klarer Favorit nach Duisburg, nachdem die Zebras zuletzt erst den Wiederaufstieg aus der 3. Liga schafften. Trotzdem warnte der Trainer Kosta Runjaic vor dem MSV Duisburg den Runjaic bekanntermaßen auch schon selbst trainiert hatte. Die Roten Teufel gingen von Anfang an hoch konzentriert in die Partie, aber trotzdem war der MSV Duisburg zunächst die deutlich bessere Mannschaft. Aber in der 13. Spielminute war es dann Daniel Halfar, der mit einem traumhaften Pass auf Kacper Przybyłko die Weichen bei den Lauterern auf Sieg stellte. Fünf Minuten nach der etwas überraschenden Führung war es dann mit Kevin Wolze ein Duisburger, der mit einem Eigentor auf 2:0 für Kaiserslautern erhöhte. In der 29. Spielminute war es erneut Kacper Przybyłko, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf 3:0 erhöhte.


Kaiserslautern verwaltet in Durchgang zwei das Ergebnis

Nach der deutlichen Führung von 3:0 schon nach der ersten Halbzeit schaltete die Mannschaft von Kosta Runjaic im zweiten Durchgang gleich zwei Gänge zurück und spielte nur noch selten mit letzter Konsequenz nach vorne. Aber trotzdem waren die Lauterer auch so noch in der Lage über weite Strecken der Partie das Spiel zu kontrollieren. Lediglich in der 81. Minute passte Kaiserslautern nach einer Ecke nicht richtig auf und ließ den Duisburger Branimir Bajić sträflich frei zum Kopfball kommen, was dieser mit dem Ehrentreffer ausnutzen konnte. Am Ende des Auftaktmatches stand aber trotzdem ein ungefährdeter 3:1 Sieg und die Lauterer gehen nun als Tabellenzweiter in den zweiten Spieltag.

Kaiserslautern mit interessanten Aufgaben in der näheren Zukunft

Der 1. FC Kaiserslautern hat an den nächsten Spieltagen durchaus interessante Aufgaben vor der Brust. Dabei empfängt man am 2. Spieltag im ersten Heimspiel der neuen Saison mit Eintracht Braunschweig einen Gegner, der selbst gerne den Weg in die 1. Bundesliga gehen möchte. Am folgenden Wochenende geht die Reise nach Berlin, wo man an der Alten Försterei sicher auch eine Topleistung braucht, um zu bestehen. Am vierten Spieltag haben die Roten Teufel dann ein weiteres Heimspiel und empfangen mit dem SC Paderborn einen Absteiger aus der 1. Bundesliga. Wenn Sie zum Beispiel bei diesen Spielen mit einem Tipp Ihr Glück versuchen wollen, dann könnte sich ein Blick auf www.deinbonuscode.com durchaus lohnen, denn dort erfahren Sie, wie man sich bei dem beliebten Buchmacher Bet365 einen Bonus von bis zu 100 Euro sichern kann. (zso 07/2015)