Worms-City - Wir in Worms

Investment in Worms, Rheinland-Pfalz & international: Was verspricht Rendite?

In Zeiten ohne Zinsen ist die Überlegung immer da, wo noch Renditen möglich sind. Profitable Aktien kaufen und sich über Renditen freuen? Wer seine Hausaufgaben macht, gründlich recherchiert und genau weiß, welche Möglichkeiten vorhanden sind, kann mit Aktien in jedem Fall noch Gewinne erzielen.

Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten, die auch regional denkbar sind und die Wirtschaft in Worms stärken. Wir werfen einen Blick auf die Optionen.

Investieren in Worms: Rendite aus der Region

Nicht immer müssen Investitionen international sein und große Konzerne unterstützen. Gerade in Zeiten der Krise macht es oft Sinn, einzelne Regionen gezielt zu unterstützen und die Heimat Rheinland-Pfalz dadurch wirtschaftlich zu stärken. In Worms gibt es schließlich einige Unternehmen der Region, bei denen eine Investition profitabel sein könnte. Gerade Weingüter sind hier beliebt und begehrt, da gute Weine schließlich auch etwas sind, worauf die Einwohner stolz sein können.


Natürlich gibt es auch in Worms die Möglichkeit, Wertpapiere oder eben Aktien von lokalen Unternehmen zu kaufen und dadurch eine Rendite zu erzielen. Eine Option wäre hier vielleicht die Volksbank Worms. Allerdings sollte vor einem solchen Kauf immer genau überlegt werden, ob dieser sich lohnt und ob hier Gewinne zu erwarten sind.

Wie wäre es sonst mit einem Mikrokredit an ein lokales Unternehmen, dass gerade finanzielle Unterstützung braucht? Kredite von Privatpersonen sind beliebt und es gibt immer noch genug Möglichkeiten, um das Geld sowie die Rückzahlung entsprechend abzusichern. So manches Unternehmen ist im Normalfall sehr profitabel und hat vielleicht nur kurzfristig Probleme, da aufgrund der gesamten Situation dringend Geld benötigt wird, dass nicht zu akzeptablen Zinssätzen vorhanden ist. Eine weitere Option sind Immobilien der Region, in die sich mit einem Blick auf die Zukunft die Investition sicherlich noch immer lohnt.

Es kann daher Sinn machen, sich eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen und darin zu wohnen. Oder dieses zu vermieten bzw. herzurichten und im Anschluss weiterzuverkaufen. Die Möglichkeiten sind hier wirklich vielfältig, sodass ein gezielter Blick auf die eigene Region oft Chancen aufzeigt, die abseits von großen Nachrichtensendern oder Zeitungen zu finden sind.

International investieren und Gewinne einstreichen

Renditen durch internationale Investitionen? Das ist tatsächlich immer möglich, da an der Börse verschiedene Wertpapiere gehandelt werden, die ordentliche Zuwächse versprechen. Vielleicht ist es nicht immer einfach, doch mit guter Recherche und einem Blick auf Zahlen und Fakten können vielversprechende Unternehmen herausgefunden werden. Es gibt immer wieder Informationen über Gewinner und Verlierer an der Börse, bei denen sich ein genauer Blick lohnt. Schließlich könnte in diesen Bereichen noch investiert werden, wenn nur die Richtung bekannt ist, in die sich Unternehmen international entwickeln.

Ein gutes Beispiel ist es bestimmt, dass über viele Jahre hinweg vor allem in Unternehmen aus den USA investiert wurde, wenn es um hohe Renditen geht. Beispiele wie Amazon, Apple oder Facebook liegen dabei sofort auf der Hand. Doch jetzt sollte der Blick vielen Experten zufolge eher auf Aktien aus der EU liegen. Wobei Schwellenländer wie China auch sehr stark wachsen und entsprechende Investitionen sich hier in den nächsten Jahren ebenfalls lohnen können. Wer keine Aktien oder Rohstoffe kaufen möchte, kann sich Gedanken über einen ETF machen, er auch ganze Branchen oder Regionen abdeckt.

Der Kauf von Immobilien hingegen ist ganz klar eher für die Anleger interessant, die entsprechende finanzielle Mittel vorweisen können. Das ist schließlich nicht immer der Fall. Mikrokredite vergeben oder in Wertpapiere investieren gehört aber zu den Optionen, die auch bei einem kleinen Budget möglich sind. Die genaue Höhe der Rendite schwankt natürlich immer und kann nicht exakt genannt werden. Gute Aktien oder ETFs versprechen aber genau wie private Kredite rund 5 bis 10 Prozent Rendite. Zumindest ist das normalerweise der Fall, wenn die richtigen Titel ausgewählt werden, die tatsächlich Erfolg versprechen.

Ausblick: Was bleibt weiterhin profitabel?

Aktien werden in jedem Fall profitabel bleiben, wenn es sich nur um die passenden handelt. Tech-Unternehmen sowie Anbieter für erneuerbare Energien dürften weiterhin eine Option darstellen. Schließlich sind Klimaziele trotz Corona und der Zeit der Pandemie nicht vergessen worden. Wasserstoff ist ein Beispiel für Alternativen zu aktuellen Lösungen, bei denen viel geforscht wird. Je nach Erfolg kann es dann möglich sein, dass die Aktien der Unternehmen stark ansteigen werden – ohne an dieser Stelle jedoch einen Tipp abgeben zu wollen. Es gibt lediglich mehrere Branchen, zu denen ohne Frage auch Chemie und Pharma gehören, bei denen eine Investition noch immer Gewinne mit sich bringen wird.

Verlierer könnten hingegen weiterhin Reiseunternehmen sein. Oder auch nicht, schließlich ist hier die Zukunft noch ungewiss. Die eigene Region gezielt zu stärken ist aber definitiv ein interessantes Ziel, was mit Gewinnen verbunden sein kann. Weiterhin profitabel bleiben vielleicht auch verschiedene Rohstoffe wie Gold sowie Kryptowährungen wie der Bitcoin. Was auch in der nächsten Zeit nicht profitabel sein wird, weder in Worms noch international, ist relativ klar: Sparbücher und Tagesgeldkonten. Da lohnt es sich ohne Frage mehr, die Unternehmen der Region zu stärken.

(tn12/20)