Worms-City - Wir in Worms

Weiterbildung clever finanzieren lassen

Weiterbildungsmaßnahmen können im Verdienst und der Position im Beruf wahre Wunder wirken, viele Arbeitnehmer werden durch diese Kosten aber abgeschreckt. Diese Sorge kann jedoch sehr schnell reduziert werden, wenden sich die Weiterbildungswilligen an den richtigen Ansprechpartner.

Nach einer gelungenen Anfangsphase in einem Betrieb sehnen sich viele Arbeitnehmer oftmals nach mehr. Eine Auffrischung des Erlernten oder eine Weiterbildung in seinem beruflichen Bereich sollen die Chancen auf das Vorankommen an der Arbeitsstelle erhöhen. Möglichkeiten wie ein Fernstudium bei der SGD gibt es zur Genüge. Dennoch schrecken viele Bildungswillige aufgrund der Kosten im ersten Moment zurück. Dabei gibt es einige Wege, den Traum von der beruflichen Karriere anzuschieben. Es muss nur der richtige Ansprechpartner ausfindig gemacht werden.


Nichts liegt näher als der eigene Chef

Häufig wird die einfachste Möglichkeit zur Ermöglichung einer Weiterbildung außer Acht gelassen. Es scheint eine Scheu zu geben, den eigenen Chef nach Unterstützung in der Weiterbildung zu fragen. Dabei kann jedoch mit genau diesem Anliegen das Interesse des Arbeitnehmers an eine gewissenhafte und moderne Bearbeitung seines Aufgabenspektrums verdeutlicht werden. Finden sich noch mehr Interessenten unter den Mitarbeitern, können Firmen für solche Fortbildungskurse Rabatte erhalten und fördern gerade in Zeiten der Belastung das interne Betriebsklima. Außerdem stehen Firmen während des aktuellen Facharbeitermangels so in einem äußerst positiven Licht bei den Bewerbern.

Auch der Staat kann helfen

Bezahlt die Firma eine Weiterbildung, wird in der Regel eine Fortsetzung der Anstellung auf einen gewissen Zeitrahmen festgelegt. Soll die Fortbildung der Kenntnisse aber frei von dem Angestelltenstatus gelöst sein, bietet auch der Staat Möglichkeiten zur Weiterbildung, ebenso die Bundesländer. Hier gilt es allerdings, bei der Vielzahl der Angebote die richtige Förderung auszusuchen. Bildungsprämie, Aufstiegsstipendium, Weiterbildungsstipendium: Ist erstmal die richtige Unterstützung gefunden, steht dem Lernen nichts mehr im Weg.

Bildungsgutscheine ermöglichen Hilfe bei der Arbeitssuche

Besonders für Arbeitslose bietet sich ebenfalls eine Weiterbildung an. So kann im besten Fall durch die in der arbeitslosen Zeit erworbene Zusatzqualifikation ein schneller Wiedereinstieg in das Berufsleben gelingen. Für unbeschäftigte Bürger bieten sich vor allem die sogenannten Bildungsgutscheine des Staates an. Hierbei können die Lehrgangskosten, die Fahrtkosten, Kosten für die Unterkunft und Verpflegung sowie Kinderbetreuungskosten übernommen werden. (wirk 12/14)