Worms-City - Wir in Worms

Winterwandern in Rheinland-Pfalz: Worms als idealer Ausgangspunkt

Der Herbst steht vor der Tür – und viele Menschen assoziieren damit direkt auch den Winter. Dass dieser auch seine schönen Seiten hat, wird in Rheinland-Pfalz besonders deutlich. Die Einwohner von Worms können das nur bestätigen. Winterwanderungen rund um Worms sind nicht nur bei Familien sehr beliebt. Spätestens mit dem ersten Schneefall zieht es Menschen aller Altersklassen nach draußen und die winterliche Tristesse scheint vergessen.

Die Voraussetzung: Mensch und Maschine gut ausgerüstet

Klar ist, dass der Wormser Winter sein Potenzial nur dann entfalten kann, wenn die richtigen Vorbereitungen getroffen werden. Das beginnt schon mit den Winterreifen auf dem Auto. In Deutschland existiert zwar keine Winterreifenpflicht, dennoch sind passende Pneus im Gefälle von Westerwald und Co. strengstens zu empfehlen. Immerhin: Durch die vielen Online-Reifenhändler gehen Auswahl und Kauf neuer Reifen leicht von der Hand. Die bestellten Reifen kommen einfach von Toroleo nach Hause und können direkt aufgezogen werden. Spätestens dann darf auch die Karte mit den Winterwanderwegen rund um Worms aufgeklappt werden.


Beliebtes Ziel: der Westerwald

Worms liegt nur 100 Meter über dem Meeresspiegel – gleichzeitig jedoch in einem relativ kleinen Bundesland mit gleich vier Mittelgebirgen. Die Domstadt ist somit ein idealer Ausgangspunkt für tolle Wandertouren, etwa die Wäller Touren im Westerwald. Zu den bekanntesten dieser Touren gehört der 17 Kilometer lange Klosterweg, der von Rengsdorf nach Waldbreitbach führt. Wem diese anspruchsvolle Distanz zu lang ist, der findet auch kürzere Touren, gerne auch in Form von Rundwanderwegen, die nach einigen Stunden zurück zum Auto führen. Dabei sollte die Kamera nicht zuhause vergessen werden, da der Ausblick von manchen Punkten bis zum Siebengebirge reicht. Das naturorientierte Gegenprogramm zu Sehenswürdigkeiten wie der Wormser Dreifaltigkeitskirche weiß also durchaus zu überzeugen.

Große Auswahl für alle Geschmäcker

Neben dem Westerwald sind noch drei weitere Mittelgebirge in Rheinland-Pfalz vertreten. Hunsrück, Pfälzer Wald und natürlich die Eifel sorgen in der Summe für eine unbegrenzte Auswahl für das winterliche Vergnügen. Gerade die Eifel ist für ihre Traumpfade bekannt. Robuste Wanderschuhe und warme, wasserabweisende Kleidung sind allerdings empfohlen, um das – grüne Herz Europas‘ zu erkunden. Fürstersteig, Nette-Schieferpfad oder Virne-Burgweg sind prominente Beispiele für beliebte Wege mitten durch die Heideregion. All diese Routen sind natürlich auch bestens für vierbeinige Begleiter geeignet. Der beste Freund des Menschen ist bekanntlich äußerst trittsicher und liebt den Schnee – genau wie winterliebende Wanderer also. (wirk 09/2013)