Worms-City - Wir in Worms

Ein großer Künstler

Der japanisch-amerikanische Bildhauer und Designer Isamu Noguchi war ein ganz Großer seines Fachs. Die künstlerische Begabung wurde ihm bereits in die Wiege gelegt, als er im November 1904 in Los Angeles zur Welt kam. Sein Vater war ein japanischer Dichter und seine Mutter amerikanische Schriftstellerin. Er studierte und lernte in Amerika, aber auch seine Kunst führte ihn zum Lernen, Arbeiten und Ausstellen in die ganze Welt. Seine Fähigkeiten vertiefte er in Paris und später auch in Japan und in China. Er unterhielt sowohl in den Vereinigten Staaten wie auch in Japan ein Atelier. Insbesondere die Zeit in Japan, dem Heimatland seines Vaters, prägte die Skulpturen des Meisters.

Bühnenbilder, Skulpturen und ein Park

Isamu Noguchi war sowohl als Bühnenbildner, als Bildhauer und als Designern von Möbeln ein absolutes Allroundtalent. Seine Plastiken und Skulpturen stehen an öffentlichen Plätzen in der ganzen Welt. Aber der Künstler war seiner Zeit voraus, denn was er damals schuf, war mit den Augen von damals äußerst futuristisch. In München zum Beispiel steht im Tucherpark seine Zwillingsplastik und in Sapporo sein letztes Werk, ein komplett von ihm entworfener Park. Den Plan für den Moerenuma Park hatte er fertig gestellt, als er im Jahr 1988 verstarb. Da hatte man mit dem Bau des Parks noch nicht einmal begonnen, der heute an den nicht nur in Japan hochverehrten Künstler erinnert.


Tische und Lampen von Noguchi

Der Designer Isamu Noguchi hinterließ der Nachwelt entzückende Kollektionen, die man zum Beispiel bei Vitrapoint kaufen kann. Sogar jetzt noch muten seine Stücke an, als seinen sie der Zukunft entnommen und nicht in der Vergangenheit entstanden. Noguchis Lampen passen in jeden Raum und geben diesem eine ganz persönliche Note. Der Künstler verstand es, den Betrachter zu faszinieren, denn jedes seiner Stücke erzählt eine ganz eigene Geschichte. Für das eigene Heim, aber auch zum Verschenken, eignen sich Möbel und Accessoires von Isamu Noguchi ganz hervorragend. (mjahn 12/13)